Freitag, 13 März 2020 11:15

Elektronische Lohnsteuerabzugsmerkmale

Nun auch für beschränkt steuerpflichtige Arbeitnehmer. Es gibt wieder neue Änderungen ab dem 01.01.2020, die beachtet werden müssen.

Der neue ELStAM-Abruf für Arbeitgeber gilt seit dem 1. Januar 2020 auch für in Deutschland beschränkt einkommensteuerpflichtige Arbeitnehmer.

Für nicht meldepflichtige Personen, insbesondere Arbeitnehmer ohne Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt in Deutschland, für die bisher ein Papierantrag auf Erteilung einer Bescheinigung für den Lohnsteuerabzug vorgesehen war, gilt nun auch, dass Arbeitgeber die Lohnsteuerabzugsmerkmale elektronisch über das ELStAM-Verfahren abrufen müssen.

Damit diese Arbeitnehmer im ELStAM-Verfahren angemeldet werden können, müssen sie über eine Identifikationsnummer verfügen. Diese können sie selbst mit dem Formular „Antrag auf Vergabe einer steuerlichen Identifikationsnummer für nicht meldepflichtige Personen durch das Finanzamt“ beim Betriebsstättenfinanzamt des Arbeitgebers beantragen. Beigefügt werden muss eine Kopie des Reisepasses oder Personalausweises. Eine Ausnahme von der Neuregelung gilt für Arbeitnehmer, die über einen lohnsteuerlichen Freibetrag verfügen. Für diese gilt die bisherige Papierbescheinigung auf Antrag weiter.

Wichtiger Hinweis:
Beschränkt steuerpflichtige Arbeitnehmer werden regelmäßig in die Lohnsteuerklasse I eingereiht. Solange der Arbeitnehmer seinem Arbeitgeber die ihm zugeteilte Identifikationsnummer schuldhaft nicht mitteilt, hat der Arbeitgeber die Lohnsteuer jedoch nach der Steuerklasse VI, der Steuerklasse mit den höchsten Abgaben, zu ermitteln, einzubehalten und an das Finanzamt abzuführen. Hierdurch entsteht regelmäßig ein monetärer Nachteil für den Arbeitnehmer, der regelmäßig erst im Folgejahr durch eine Veranlagung zur Einkommensteuer ausgeglichen werden kann. Die Möglichkeit zur Einkommensteuerveranlagung steht allerdings nur beschränkt Steuerpflichtigen zu, die EU/EWR-Staatsangehörige sind und einen Wohnsitz im EU/EWR-Gebiet haben. Für alle anderen beschränkt steuerpflichtigen Arbeitnehmer ist die Einkommensteuer grundsätzlich mit dem Lohnsteuerabzug abgegolten.

Benötigen Sie Unterstützung in diesem Bereich? Dann freuen sich unsere Beraterinnen StB Katharina Ibing und StB Carola Rausch auf Ihren Anruf oder Ihre Email.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.