Montag, 20 September 2021 12:57

Corona-Hilfen verlängert

Das Bundesministerium für Wirtschaft (BMWi) hat auf die anhaltende wirtschaftliche Depression in einigen Branchen reagiert und die bisher bis September vorgesehenen Corona-Hilfen bis zum Jahresende verlängert.

Die Überbrückungshilfe III Plus und Neustarthilfe Plus werden mit den weitestgehend gleichen Förderbedingungen für die Monate Oktober bis Dezember 2021 verlängert. Die im bisherigen Programm von Juli bis September vorgesehene Restart-Prämie wird nicht auf den Zeitraum ab Oktober 2021 erweitert.

Antragsberechtigt sind Unternehmen, die im jeweiligen Fördermonat einen Umsatzeinbruch von mindestens 30 % im Vergleich zum Monat im Jahr 2019 hinnehmen mussten. Gefördert werden sog. Fixkosten, d. h. fortlaufend anfallende Kosten (z. B. Miete, Versicherungen und Leasingkosten). Die Förderhöhe der Fixkosten wird anhand der Höhe des Umsatzeinbruches bestimmt (max. 100 % Förderung).

Die Antragstellung der Überbrückungshilfe III Plus bzw. Neustarthilfe Plus muss über einen sog. prüfenden Dritten (z. B. Rechtsanwalt oder Steuerberater) erfolgen.