×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 57
Montag, 29 August 2022 10:10

Mit audalis und der Alliot Global Alliance in die USA

Über unser Förderprogramm - gemeinsam mit unseren Partnern der Alliot Global Alliance - bieten wir jungen Studierenden die Möglichkeit, schon vor Eintritt in unsere Kanzlei Erfahrungen im Ausland sammeln zu können.

Dies nutzte auch Maximilian Seyfarth, der uns die Eindrücke seines USA-Aufenthalts so schildert:

Am Freitag (05. August) hatte ich meinen letzten Arbeitstag bei GBA - Grant Bennett Associates (Sacramento, Kalifornien).

Insgesamt hatte ich eine äußerst schöne Zeit bei GBA und bin sehr dankbar dafür, dass mir diese Chance ermöglicht wurde. Speziell die Menschen bei GBA haben den Aufenthalt für mich besonders gemacht. Die Art und Weise, wie man sich dort behandelt fühlt,ist inspirierend, das Arbeitsklima ist von enormem Respekt und auffallender Freundlichkeit geprägt. Das habe ich bei verschiedenen Arbeitserfahrungen in meiner Heimat Stuttgart auch schon anders erlebt. Auch die Kommunikation mit Mandanten ist wesentlich weniger formell als in Deutschland und sehr entspannt. Dies kommt meinem Charakter deutlich mehr entgegen als die von mir häufig als kalt empfundene Kommunikation in Deutschland.

Mir gefällt die amerikanische Mentalität sehr gut, weil die genannten Aspekte der Freundlichkeit und des Respekts sich auch von GBA auf meine generellen Erfahrungen mit Menschen in Kalifornien übertragen lassen. Bei den vielen Kritikpunkten die man in Deutschland an den USA (und speziell an neueren Entwicklungen) haben mag, ist das als sehr positiv zu betonen. Freundlichkeit macht das tägliche Leben angenehm, egal ob im Büro oder beim Mittagessen an der Kasse.

Mein Ziel, einen detaillierten Einblick in die amerikanische Arbeitskultur zu erhalten, ist meiner Ansicht nach voll erreicht worden. Auch was meine weiteren persönlichen Zielsetzungen betrifft, fällt mein Fazit sehr positiv aus. Mein Verständnis für das zahlenbasierte Fundament unternehmerischer Tätigkeit hat sich in der Zeit deutlich verbessert und außerdem habe ich generell sehr viel Neues gelernt, fachlich wie menschlich. Auch mein Sprachlevel auf Englisch hat sich in der Zeit nochmal erheblich verbessert. Darüber freue mich sehr, da ich zukünftig sehr gerne in einem internationalen Arbeitsumfeld arbeiten möchte. Aus heutiger Perspektive bin ich sehr offen dafür, schon nach dem Studium außerhalb von Deutschland zu leben und zu arbeiten. Langfristig hoffe ich, dass das der Fall sein wird.

Das kann sich aber auch noch einmal ändern (wie so vieles im Leben).“