Sonntag, 24 April 2022 18:42

Standort Südwestfalen unter neuer Leitung

Dieses Jahr ändert sich viel an unserem Standort in Südwestfalen: Wir beziehen nicht nur ein neues Gebäude, sondern dürfen uns auch über einen neuen Partner freuen.

Steuerberater und Wirtschaftsprüfer Dennis Seuthe. Im Interview erläutert er, wie sich die Kanzlei in Plettenberg in den kommenden Jahren entwickeln soll, welche Ziele er sich selbst gesteckt hat und was ihn persönlich mit Südwestfalen verbindet.

 

 

Was hat Sie dazu motiviert, Partner zu werden und den Standort Südwestfalen zu leiten?

Die Frage ist relativ einfach zu beantworten. In unserer Branche sind die Entwicklungsstufen in der Regel klar definiert. Je mehr Berufserfahrung man in der Kanzleiwelt sammelt, desto mehr Erwartungen werden umgekehrt auch seitens der Partnerschaft an die fachliche und persönliche Entwicklung gestellt. Mir war bereits zu Berufsbeginn bewusst, wenn man unternehmerische Verantwortung in einer Kanzlei übernehmen möchte, führt kein Weg an einer Partnerschaft vorbei. Mein Herz schlägt für das Sauerland, denn ich bin Sauerländer durch und durch. Deshalb musste ich nicht lange überlegen, als mir das Angebot zur Standortleitung im sauerländischen Plettenberg gemacht wurde.

 

Welche Ziele haben Sie sich beruflich gesteckt?

Als Partner einer Kanzlei muss man dafür sorgen, dass – wie heißt es so schön – der Laden läuft, das umfasst sowohl die Neumandatsgewinnung als auch die bestehende Mandatsbetreuung sowie die Mitarbeiterentwicklung. Als zusätzlichen Zielschwerpunkt habe ich mir gesetzt, die digitale Ausrichtung der Kanzlei und den damit verbundenen Veränderungsprozess voranzutreiben. Dies kann jedoch nur gelingen, wenn man an Innovationen interessiert ist, ein gut aufeinander abgestimmtes Team hat und mit Leidenschaft am Erfolg der Kanzlei arbeitet.

 

l Audalis Seuthe Dennis 1546969594Welche wichtigen Entwicklungen sehen Sie in den kommenden Jahren auf audalis zukommen und wie möchten Sie diesen Herausforderungen begegnen?

Bei audalis steht der Mandant im Mittelpunkt. Wir setzen alles daran, um unsere Mandanten bestmöglich in den klassischen Kernbereichen Steuer, Wirtschaftsprüfung, Recht und Unternehmensberatung zu unterstützen und zu beraten. Für eine optimale Betreuung unserer Mandanten sind durchgängig effiziente Prozesse im Kanzleigeschäft und sehr gut ausgebildete Mitarbeiter notwendig. Wir müssen in unserer alltäglichen Arbeit den Dienstleistungsgedanken noch intensiver verankern, um unsere Kernbereiche noch mandantenorientierter zu verzahnen.

 

Welche Mehrwerte sehen Sie im audalis-Verbund?

Der audalis-Verbund-Gedanke ist in unserer heutigen Zeit wichtiger denn je, denn sich regelmäßig auszutauschen und sich gegenseitig zu unterstützen ist grundlegend für den unternehmerischen Kanzleierfolg und die Basis für ein partnerschaftliches Miteinander. Kompetenzen und fachliches Know-How dürfen nicht nur an einem Standort gebündelt sein. Sie müssen netzwerkartig national wie international gestreut sein, um schnell unseren Mandantenbedürfnissen gerecht zu werden.

 

Wie bringen Sie den zeitintensiven Job mit viel Verantwortung und Familiäres unter einen Hut?

Als „Sauerländer Jung“ nutze ich die vielfältigen heimischen Angebote. Nach Feierabend zieht es mich mit meiner Familie in die Natur bzw. an die frische Luft, ob beim Mountainbiken, beim Tennis, beim Spazierengehen mit unserem Hund oder beim Jagen. Ein Vorteil ist auch, dass meine Frau bei der audalis consulting als Unternehmensberaterin arbeitet und viel Verständnis zeigt, wenn es doch mal länger im Büro dauert.

 

Welches Zitat spiegelt am besten Ihre innere Einstellung?

Persönlichkeiten werden nicht durch schöne Reden geformt, sondern durch Arbeit und eigene Leistung. (Albert Einstein)