Dienstag, 11 Februar 2020 12:27

Neue Vereinbarung reduziert steuerliche Last von Gesellschaftern einer KG in den Niederlanden

Zur Beseitigung einer potenziellen Doppelbesteuerung...

Zur Beseitigung einer potenziellen Doppelbesteuerung durch sog. positive Qualifikationskonflikte hat das Bundesfinanzministerium (BMF) mit einem Schreiben vom 23. Januar eine Konsultationsvereinbarung zwischen Deutschland und den Niederlanden veröffentlicht.

Die ohnehin schon schwierige Besteuerung von Personengesellschaften verursacht bei grenzüberschreitenden Sachverhalten besondere Probleme. Das Problem der Doppelbesteuerung bei einem an einer deutschen Kommanditgesellschaft (KG) beteiligten niederländischen Gesellschafter stellt sich wie folgt dar:
• Eine in den Niederlanden ansässige natürliche Person ist an einer deutschen KG beteiligt. Die KG gilt für Zwecke der deutschen Steuer als transparent, jedoch aus niederländischer Sicht als eine in Deutschland ansässige Gesellschaft.
• Aus deutscher Sicht geht man davon aus, dass die Beteiligten eine Betriebstätte in Deutschland haben und dass die diesen Beteiligten zuzurechnenden Gewinne der KG in Deutschland einkommensteuerpflichtig sind.
• Aus Sicht der Niederlande sind die Gewinne der KG in den Niederlanden nicht einkommensteuerpflichtig, da die KG als eine in Deutschland ansässige Gesellschaft betrachtet wird. Die in den Niederlanden ansässigen Beteiligten der KG werden jedoch mit den Einkünften aus dieser Beteiligung in den Niederlanden einkommensbesteuert.

Stellt sich der Sachverhalt ebenso dar und liegt eine tatsächliche Besteuerung des Gesellschafters in Deutschland und in den Niederlanden vor, so bietet das BMF-Schreiben eine Möglichkeit der Verringerung der steuerlichen Belastung, die von den Niederlanden durch Verringerung der Bemessungsgrundlage und/oder durch eine fiktive Steueranrechnung umgesetzt wird.

Sollten Sie Fragen zu diesem Thema haben, helfen Ihnen unsere Steuerberaterinnen Carola Rausch und Katharina Ibing gern weiter.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.